Ermshäuser Metzingen Riehle Architekten

Ermshäuser, Metzingen 2003-2005

Die drei Gebäudeteile sind im Untergeschoß miteinander verbunden. Jeder Gebäudeteil verkörpert dabei eine Marke. Aufgrund der städtebaulichen Situation haben die drei amorphen Baukörper keine eindeutig definierte Vorder- oder Rückseite. Die Gebäude erinnern an Silos oder Speicher und verkörpern damit den Industrie- und Fabrikcharakter. Aus ökologischen Gründen sind die Flachdächer begrünt.

BDA Hugo-Häring-Preis 2008, AKBW Auszeichnung guter Bauten

Fertigstellung: August 2005
Standort: Metzingen
Bauherr: Holy AG
Bruttogrundfläche: 3.500 m²

Ermshäuser Metzingen Riehle Architekten Reutlingen

Zurück